Was ist eigentlich

… LARP?
Live Action Role Playing (Liverollenspiel) bezeichnet ein Rollenspiel bei dem die Spieler ihre Spielfigur auch physisch darstellen, ähnlich dem Improvisationstheater. Das Spiel findet in der Regel ohne Zuschauer statt. Die Spieler können die eigene Figur und ihre Eigenschaften und Möglichkeiten frei improvisieren.

Veranstaltungen im LARP finden an Spielorten statt, deren Ambiente dem Szenario der Spielhandlung entspricht, und die Charaktere werden mit einer entsprechenden Gewandung kostümiert.

… Reenactment / Mittelalterliche Darstellung?
Reenactment ( engl. „Wiederaufführung“ / „Nachstellung“) nennt man die Neuinszenierung konkreter geschichtlicher Ereignisse in möglichst authentischer Weise. Über den Weg der historischen Wiedererlebbarkeit soll Geschichte verständlich und erlebbar gemacht werden.

.. Reenlarpment?
ReenLarpment bezeichnet Liverollenspiel, das Elemente aus dem Reenactment aufgreift.

Der Ansatz ist, eine bestimmtehistorische Epoche als Live-Rollenspiel darzustellen. Der Spieler stellt einen Menschen der historischen Welt dar. Veranschaulicht wird dies vor allem in Gewandung, Bewaffnung, Denken und Handel dieser Epoche. Die Elemente des Rollenspiels und der Charakterdarstellung spielen eine wichtige Rolle.

Der wichtigste Unterschied zum eigentlichen Reenactment besteht darin, dass es eine gespielte Handlung gibt. Außerdem sind die Anforderungen an die Authentizität der Ausrüstung in der Regel geringer.

Der Unterschied zum Mainstream-LARP ist, dass es keine Fantasy-Elemente wie Magie oder Fabelwesen gibt.

… Pen & Paper Rollenspiel?
Das Pen & Paper Rollenspiel ist ein Spiel, bei dem die Mitwirkenden in fiktive Rollen schlüpfen und gemeinsam durch Erzählen ein Abenteuer erleben. Als Hauptspielmittel werden fast immer die namengebenden Stifte und Papier eingesetzt, um die dargestellten Rollen auf Charakterbögen zu beschreiben und Notizen zum Spielverlauf zu machen. Nicht zuletzt gehört zu den Materialien des Rollenspielabenteuers Charakterblätter, Spielwertbeschreibungen und Spielregelbücher. Sehr häufig werden auch Spielwürfel oder andere Zufallselemente verwendet.

Eines der bekanntesten Pen & Paper Rollenspiele ist Dungeon & Dragons (häufig einfach nur D&D oder Das schwarze Auge (kurz DSA).

… Tabletop?
Als Tabletop (engl. „auf dem Tisch“) bezeichnet man ein Strategiespielsystem, bei dem mit Miniaturfiguren auf einer beliebig gestaltenden Fläche gespielt und die meist mit sogenannten „Geländestücken“ (Hügel, Wälder, Ruinen, etc) ausgestattet wird. Da es kein herkömmliches Spielbrett gibt, werden Entfernungen (Bewegungs- oder Schussreichweiten) in den meisten Regelsystemen mit einem Maßband gemessen. Auch hier variiert das Genre je nach Geschmack.